Filter schließen
von bis



Das Einweg-Atemschutzmasken Programm zetMask® umfasst Filtermasken für zahlreiche Anwendungsgebiete in unterschiedlichen

Schutzklassen.



Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P1 sind geeignet für Reparatur-, Reinigungs- und Textilarbeiten, für die Bearbeitung

verschiedener Rohstoffe wie Metall oder Glas etc. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor groben gesundheitsgefährdenden

Partikeln. Geprüfter Mindestschutz bis zum 4-Fachen des MAK-Werts(MAK = maximale Arbeitsplatzkonzentration).



Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P2

eignen sich für den Einsatz bei Schweißarbeiten, Arbeiten mit Kalk, Glasfasern etc. Sie bieten Schutz bis zum 12-Fachen

des MAK-Werts und schützen vor Partikeln gesundheitsgefährdender mindergiftiger, fester und flüssiger Stoffe.



Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P3

werden bevorzugt im chemisch-technischen Bereich oder in der Pharmaindustrie eingesetzt. Diese Masken bieten Schutz gegen

gesundheitsgefährdende giftige, feste und flüssige Partikel und sind mit Ausatemventil erhältlich. Geprüfter Mindestschutz

bis zum 50-Fachen des MAK-Werts. Die nach Standard EN 149:2001 zertifizierten Masken sollten zum Schutz vor partikelförmigen

Schadstoffen wie z. B. Staub, Rauch, Spray und Nebel, nicht aber zum Schutz vor Gasen verwendet werden.


Das Einweg-Atemschutzmasken Programm zetMask® umfasst Filtermasken für zahlreiche Anwendungsgebiete in unterschiedlichen Schutzklassen. Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P1 sind... mehr erfahren »
Fenster schließen
zetMask® Atemschutzmasken, Mundschutz



Das Einweg-Atemschutzmasken Programm zetMask® umfasst Filtermasken für zahlreiche Anwendungsgebiete in unterschiedlichen

Schutzklassen.



Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P1 sind geeignet für Reparatur-, Reinigungs- und Textilarbeiten, für die Bearbeitung

verschiedener Rohstoffe wie Metall oder Glas etc. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor groben gesundheitsgefährdenden

Partikeln. Geprüfter Mindestschutz bis zum 4-Fachen des MAK-Werts(MAK = maximale Arbeitsplatzkonzentration).



Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P2

eignen sich für den Einsatz bei Schweißarbeiten, Arbeiten mit Kalk, Glasfasern etc. Sie bieten Schutz bis zum 12-Fachen

des MAK-Werts und schützen vor Partikeln gesundheitsgefährdender mindergiftiger, fester und flüssiger Stoffe.



Atemschutzmasken nach Schutzklasse FF P3

werden bevorzugt im chemisch-technischen Bereich oder in der Pharmaindustrie eingesetzt. Diese Masken bieten Schutz gegen

gesundheitsgefährdende giftige, feste und flüssige Partikel und sind mit Ausatemventil erhältlich. Geprüfter Mindestschutz

bis zum 50-Fachen des MAK-Werts. Die nach Standard EN 149:2001 zertifizierten Masken sollten zum Schutz vor partikelförmigen

Schadstoffen wie z. B. Staub, Rauch, Spray und Nebel, nicht aber zum Schutz vor Gasen verwendet werden.


Zuletzt angesehen